Einträge von Katharina Bergmann-Pfleger

Konferenz zum „Prager Frühling 1968“ in St. Pölten

Vor 50 Jahren. Die Niederschlagung des „Prager Frühlings“ 1968 In der Nacht vom 20. auf den 21. August 1968 marschierten Truppen von Warschauer-Pakt-Staaten in die Tschechoslowakei ein. Sie beendeten damit gewaltsam die Reformbewegung der tschechoslowakischen KP-Führung unter Alexander Dubček. Der „Sozialismus mit menschlichem Antlitz“ wurde brutal unterdrückt. Die Militäraktion spaltete die kommunistische Welt und weckte in […]

Buchpräsentation „Grenzenlos Radeln“

Am 19. Juni 2018 präsentiert Mag. Dr. Julia Köstenberger, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung, im Museum Niederösterreich ihren Radreiseführer „Grenzenlos Radeln. Die schönsten Touren zwischen Österreich und Tschechien. Orte entdecken, Natur erleben, Geschichte erfahren“. An diesem Abend gibt sie vielfältige Einblicke in ihr langjähriges „Freizeitprojekt“. Ort: Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten Zeit: […]

Neuerscheinung – Sonderbd. 18 – „Österreich – Russland“

Stefan Karner – Alexander Tschubarjan (Hg.) Österreich – Russland. Stationen gemeinsamer Geschichte Graz – Wien 2018 ISBN 978-3-7011-0410-9 288 Seiten, gebunden, € 29,90 Zu beziehen über den Leykam-Verlag Zum Buch: Mal Nachbarn mit gemeinsamen Interessen, mal Feinde. Immer jedoch gab es Brücken zwischen beiden Ländern: kulturell, politisch, wirtschaftlich. Das gemeinsame Geschichtsbuch dient dem gegenseitigen Verstehen, […]

Ausstellungseröffnung „Innensichten“

Die Ausstellung „Innensichten“ des international renommierten Künstlers Oskar Stocker wurde am Freitag, 25.5.2018, um 19.30 Uhr im Bildungshaus Schloss St. Martin eröffnet. Die Bilder werden im ehemaligen Kohlenkeller präsentiert. Erstmalig wird auch der Luftschutzstollen von St. Martin zum Kunstraum: Von dort werden Bilder mittels Webcam in den ehemaligen Kohlenkeller übertragen. Bei der feierlichen Eröffnung der […]

Beitrag über Besatzungskinder

Die neue Plattform oesterreich1918plus ist das Angebot des BMBWF zum Erinnerungs- und Gedenkjahr 2018. Sie bietet Geschichten aus der Geschichte Österreichs seit 1918 und ist als Subseite des Politiklexikons für junge Leute eingerichtet. Die jeweiligen Inhalte beziehen sich aufeinander, Untereinträge und weiterführende Links laden zur Vertiefung ein. Zu jedem Jahr seit der Republiksgründung gibt es einen eigenen […]

Ausstellung „15. JULI 27 – Ursachen – Ereignis – Folgen“

Der Justizpalastbrand vom 15. Juli 1927 stellt zweifellos eine wichtige Wegmarke in der Geschichte der Ersten Republik dar, aus der eine latent bürgerkriegsartige Situation in Österreich resultierte. Er stellte  einen ersten Höhepunkt jener gesellschaftlichen Spaltung dar, die im Bürgerkrieg 1934 ihren Höhepunkt fand. 90 Jahre nach den so genannten Juliunruhen initiierte das Bundesministerium für Inneres […]

Schloss St. Martin: Wirtschaftsschloss – Gauschulungsburg – Volksbildungshaus

Ziel des Projektes ist die Erforschung und Aufarbeitung der wechselvollen Geschichte des im Westen von Graz gelegenen Schlosses St. Martin, das als bedeutendstes Volksbildungshaus der Steiermark 2019 sein 100. Jubiläum feiert. Schwerpunkt liegt dabei auf der bis heute in der Forschung weitgehend ausgesparten Phase von 1938 bis 1945. Im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, prägte […]

Sonderband 12

Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx – Natalja Tomilina – Alexander Tschubarjan – Günter Bischof – Voktor Ishchenko – Michail Prozumenshchikov – Peter Ruggenthaler – Gerhard Wettig – Manfred Wilke (Hg.) Der Wiener Gipfel 1961. Kennedy – Chruschtschow Innsbruck – Wien – Bozen 2011 ISBN 978-3-7065-5024-6 1056 S., € 39,90 Zu beziehen über den StudienVerlag Zum […]

Band 18

Stefan Karner (Hg.) Verminte Kindheit. Erinnerungen von Kindern und Jugendlichen in der Kriegs- und Nachkriegszeit Graz – Wien 2015 ISBN 978-3-901661-33-4 267 S., € 23,90 Zu beziehen über den KOBV. Zum Buch: „Nie wieder Krieg!“ war das erste und unverbrüchliche Bekenntnis jener Männer und Frauen, die am 17. April 1945 die „Zentralorganisation der Kriegsopfer Österreichs“ […]