Mag. Dr. phil.

BERNHARD BACHINGER

+43 (0)316 / 82 25 00 23
bernhard.bachinger@bik.ac.at


Gegenwärtige Position
Seit 07/2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung
Wissenschaftlicher Werdegang
05/2016Promotion mit Auszeichnung. Titel der Dissertation: „Zwischen Zweck, Zwang und Zwist. Kooperation und Koalitionskriegführung der Mittelmächte an der Saloniki-Front. 1915–1918“ an der Abteilung für Südosteuropäische Geschichte und Anthropologie/ Karl-Franzens-Universität Graz
2012/2013 Forschungsaufenthalt in Sofia/Bulgarien (Marietta-Blau-Stipendium)
2011–2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FWF-Projekt „Beyond the trenches“
02/2011 Abschluss des Diplomstudiums Geschichte mit Schwerpunkt Südosteuropäische Geschichte
Forschungsschwerpunkte
Geschichte des Ersten Weltkriegs, insbesondere die Bündnispolitik der Mittelmächte und die Balkankriegsschauplätze
Geschichte Südosteuropas im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert
Österreichische Sportgeschichte
Geschichte der Ersten Republik
Food History, Ernährungsgeschichte
(Forschungs-)Projekte/Ausstellungen etc. (Auswahl)
2016–2018Teilprojekt „Als Zwangsarbeiter und Flüchtling in einer notleidenden Gesellschaft. Lebensmittelversorgung von zivilen Zwangsarbeitskräften in Österreich 1939–1955“, FIRST, Forschungsverbund „Ernährung und Ungleichheit“
2017Ausstellung im Bundesministerium für Inneres „15. JULI 27 – Ursachen – Ereignis – Folgen“ (gemeinsam mit Julia Köstenberger und Katharina Bergmann-Pfleger)
2015–2016Projektmitarbeiter im FWF-Projekt „Beyond the Trenches. War Memories of German-speaking Soldiers of the Austro-Hungarian Army on the Eastern Front of the First World War“ (Leitung: Wolfram Dornik)
2011–2014Projektmitarbeiter im FWF-Projekt „Beyond the Trenches. War Memories of German-speaking Soldiers of the Austro-Hungarian Army on the Eastern Front of the First World War“ (Leitung: Wolfram Dornik)
Mitgliedschaften/Funktionen
Seit 2010 Mitglied des erweiterten Vorstandteams des Forum Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg
Seit 2009Wissenschaftlicher Beirat im Centre for Military Studies
Preise/Stipendien
2012–2013Marietta-Blau-Stipendium des Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
2009/2010Leistungsstipendien der Karl-Franzens-Universität Graz
Vorträge/Präsentationen/Tagungsteilnahmen (Auswahl)        
24./26.11.2017Vortrag „ Austrian Perceptions of the 1917 Revolution“ bei der Konferenz „1917 and Consequences“, Sankelmark.
14.7.2017 Vortrag „Raum- und Kriegserfahrung von k.u.k. Soldaten an der Ostfront“ bei der Konferenz „Historisches Gedächtnis und Zeitgeschichteforschung im Kontext der polnisch-österreichischen Beziehungen im 20. Jahrhundert“, Warschau.
20./21.10.2016Vortrag „Die infrage gestellte Bündnisloyalität. Die Mittelmächte und die Saloniki-Front 1917/1918“ bei der 3. biennalen Konferenz des Forum: Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg mit dem Titel „Umbruchsphase 1917–?. Erodierende Machtstrukturen und Verschiebung von Loyalitäten“, Graz.
26./28.9.2016Vortrag „Der Feldzug in Rumänien 1916 und seine Auswirkungen auf die Koalitionskriegsführung der Mittelmächte an der Saloniki-Front“ im Rahmen der Konferenz „Der Rumänienfeldzug 1916/17 – Erfahrung und Erinnerung. Internationale Tagung“, Veliko Tarnovo,
4./6.7.2016Vortrag „Das bulgarische Besatzungsregime in Serbien und im heutigen Mazedonien“ im Rahmen des 36. Symposion des NÖ Instituts für Landeskunde mit dem Titel „Ungewisse Wege. Flucht, Vertreibung, Genozid zur Zeit des Ersten Weltkriegs“, Amstetten.
Sprachen
Deutsch, Englisch, Bulgarisch, Französisch

PUBLIKATIONSLISTE (Auswahl)

Selbständige Publikationen

Bernhard Bachinger, Die Mittelmächte in Makedonien 1915–1918. Zwischen Zweck, Zwang und Zwist. Paderborn 2018 (in Druck).

Herausgeberschaften / Herausgebertätigkeit

Bernhard Bachinger – Richard Lein – Verena Moritz – Julia Walleczek-Fritz – Stefan Wredac – Markus Wurzer (Hg.), 1914 – 2014. Gedenken und (k)ein Ende? Weltkriegs-Gedenken 1914/2014 – Debatten, Zugänge, Ausblicke. Wien 2017.*

Bernhard Bachinger – Wolfram Dornik (Hg.), Jenseits des Schützengrabens. Der Erste Weltkrieg im Osten: Erfahrung – Wahrnehmung – Kontext. Innsbruck – Wien – Bozen 2013.

Peer-Reviewed-Artikel

Bernhard Bachinger – Richard Lein – Verena Moritz – Julia Walleczek-Fritz – Stefan Wredac – Markus Wurzer, Gedenken und (k)ein Ende? Eine Einleitung, in: Dies. (Hg.), 1914 – 2014. Gedenken und (k)ein Ende? Weltkriegs-Gedenken 1914/2014 – Debatten, Zugänge, Ausblicke. Wien 2017, S. 7–21.*

Aufsätze

Bernhard Bachinger, Bulgarien – Der Balkanstaat im Umbruch 1918/19, in: Stefan Karner – Gerhard Botz – Helmut Konrad (Hg.) Epochenbrüche im 20. Jahrhundert. Veröffentlichungen des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft. Bd. 4. Wien 2017, S. 71–85.

Bernhard Bachinger, Stratégies allemandes pendant l’établissement du Front d’Orient à l’hiver 1915/16, in: Jean-Yves Le Naour: Front d’Orient. 1914–19. Les soldats oubliés. Marseille 2017, S. 133–148.

Bernhard Bachinger, Grundlinien der Osmanischen Kriegspartizipation im Ersten Weltkrieg, in: Horst Möller – Aleksandr O. Čubar’jan (Hg.), Mitteilungen der Gemeinsamen Kommission für die Erforschung der jüngeren Geschichte der deutsch-russischen Beziehungen Bd. 7, Oldenburg 2017, S. 154–162.

Bernhard Bachinger, Trauerkundgebungen, Kriegsbegeisterung und antiserbische Umtriebe. Graz im Spiegel der Juli-Krise, in: Historisches Jahrbuch der Stadt Graz, Bd. 45/46. Graz 2016, S. 389–405.

Bernhard Bachinger, Weibliche Kriegsberichterstattung. Alice Schalek im k.u.k. Kriegspressequartier, in: Michael Fischer – Aibe-Marlene Gerdes (Hg.), Der Krieg und die Frauen. Geschlecht und populäre Literatur im Ersten Weltkrieg. Münster – New York 2016, S. 167–188.

Rezensionen

Heinz A. Richter, Der Krieg im Südosten, Bd. 1 Gallipoli 1915 und Bd. 2 Makedonien 1915–1918. Ruhpolding 2013, 2014, rezensiert von Bernhard Bachinger, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 2018 (in Druck).

Sonstige Publikationen

Bernhard Bachinger – Richard Lein, Globaler Krieg. Visionen und ihre Umsetzung, in: Militärgeschichtliche Zeitschrift, Bd. 75, H. 1, S. 134–140.

Vollständige Publikationsliste (PDF)