Beyond the Trenches

Im September 2011 startete ein vom Fonds für Wissenschaft und Forschung finanziertes und von Wolfram Dornik geleitetes, dreijähriges Forschungsprojekt. Er befasste sich darin gemeinsam mit einem internationalen Projektteam mit den Kriegserfahrungen österreichisch-ungarischer Soldaten und Offizieren an der Ostfront im Vergleich zu anderen Fronten des Ersten Weltkrieges. Dabei wurden besonders schriftliche Erinnerungen von Kriegsteilnehmern (veröffentlicht wie auch unveröffentlicht) analysiert, aber etwa auch privates wie auch offiziell erstelltes Foto- und Filmmaterial untersucht.

Im März 2012 fand am DHI Warschau der Auftakt-Workshop mit einem Großteil der teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler statt. Dabei wurden insbesondere die beiden Publikationen (Sammelband und Sammelmonografie) zwischen den Autoren akkordiert. Es wurden auch noch dringend zu behandelnde Themen diskutiert, und im Anschluss daran Autoren dazu gesucht. Insbesondere die russische Perspektive wurde durch Evgenij Sergeev und Elena Senjavskajy ergänzt. Der Sammelband wurde Ende des Jahres 2013 präsentiert.