Konferenz „Ungarische Nachrichtendienste in Österreich“ in Budapest

Am 2. Oktober 2018 veranstaltete das Institut in Kooperation mit dem Archiv der Ungarischen Sicherheitsdienste (ABTL) in Budapest die wissenschaftliche Konferenz „Ungarische Nachrichtendienste in Österreich während des Kalten Krieges“. Die Beiträge widmeten sich den bisherigen Forschungen zu ungarischen Nachrichtendiensten in Österreich im Kalten Krieg und Perspektiven für die Forschung.

Nähere Informationen zur Veranstaltung sind dem Programm (PDF) zu entnehmen.

 

Presseberichte zur Veranstaltung:

Bericht in der Online-Ausgabe der Tageszeitung „Der Standard“ vom 18.10.2018

Podcast zum Ö1-Beitrag in „Wissen aktuell“ vom 3. Oktober 2018 (Link für Podcatcher)

Bericht auf science.orf.at vom 2.Oktober 2018