Artikelserie zur Sportgeschichte

„Stadt in Bewegung: Grazer Sportgeschichte“: Im Auftrag des Sportamts der Stadt Graz verantwortet das Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung in Kooperation mit dem Institut für Wirtschafts- Sozial- und Unternehmensgeschichte der Uni Graz eine rund 40-teilige Artikelserie, die als Begleitung zum „Sportjahr 2021″ in der Grazer Woche erscheint. Das BIK, das auf wissenschaftliche Arbeiten zu den Fragestellungen Sport und Diktatur bzw. Sport und Politik wie auch auf Forschungen zur Sozial- und Gesellschaftsgeschichte des Sports verweisen kann, arbeitet in diesem Projekt Tradition und Bedeutung von Graz als Sportstadt modern und in verschiedensten Facetten heraus: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Kultur. Die Artikel werden gegen Jahresende in adaptierter Form in einer wissenschaftlichen Abschlusspublikation zusammengefasst werden.

Bildquelle: Archiv SK Sturm_Herbert Troger

Die bisher erschienenen Beiträge:

Grazer Erfindung: das „Steirertor“ (12.5.2021)

Grazer Volleyball: Vom Hobbysport zu Meisterehren (7.5.2021)

Als Tarzan in Graz gebadet hat (28.4.2021)

Beim Schach war Graz gar nicht matt (14.4.2021)

Rassismus als Teil der Sportgeschichte (7.4.2021)

Vergessene Größen des Grazer Fußballs (31.3.2021)

Vergessene Sektionen des SK Sturm (24.3.2021)

Mehr als „nur“ Fußball: Der Allroundsportverein GAK (17.3.2021)

Sport als Lebensschule: Interview mit Franz Voves und Jochen Pildner-Steinburg (10.3.2021)

Beitrag: „Langlauf-Hochburg in Vergessenheit“ (3.3.2021)

Beitrag: „Marion Kreiners große Karriere in der Parallel-Welt“ (24.2.2021)

Beitrag „Von wegen Flachland: Grazer als Schipioniere“ (17.2.2021)

Beitrag „Grazer Sportgeschichte: Von Tradition und Meilensteinen“ (10.2.2021)

Einleitungsbeitrag „Neue Serie: Graz präsentiert seine Sportgeschichte (3.2.2021)