Einträge von Dieter Bacher

Konferenz zum Jahr 1989 in Graz

Am 7. und 8. Oktober 2019 findet in Graz eine internationale wissenschaftliche Konferenz zu den Ereignissen des Jahres 1989 und deren Bedeutung statt. Nähere Informationen können dem vorläufigen Programm (PDF) entnommen werden. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldung: Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung über dieses Online-Anmeldeformular an. Zum Thema: 1989 […]

Junge Uni Waldviertel 2019

Von 5. bis 9. August 2019 fand in Raabs an der Thaya die 11. grenzüberschreitende „Junge Uni Waldviertel“ statt. 92 tschechische und österreichische Kinder und Jugendliche nahmen an den zahlreichen Vorträgen und Workshops sowie dem umfangreichen Rahmenprogramm teil. Nähere Informationen zur „Jungen Uni“ können auch dem Abschlussbericht (PDF) entnommen werden.

1989: Abbau des „Eisernen Vorhangs“

Am 7./8. und 16. Oktober 2019 veranstaltet das Institut in Graz bzw. St. Pölten (in Kooperation mit dem Niederösterreichischen Landesarchiv) zwei wissenschaftliche Konferenzen zur Öffnung des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren. Nähere Informationen zu den Konferenzen und die vorläufigen Programme folgen in Kürze!

Neuerscheinung – Sonderband 22

Katharina Bergmann-Pfleger – Barbara Stelzl-Marx – Eva-Maria Streit Bildungshaus Schloss St. Martin. begegnen – begeistern – bilden Graz – Wien 2019 ISBN 978-3-7011-8135-3 376 S., € 25,00 Zu beziehen über den Leykam-Verlag! Zum Buch: Schloss St. Martin ist als ältestes Bildungshaus Österreichs die Wiege der bäuerlichen und ländlichen Erwachsenenbildung, ein Vorbild vieler Institute im In- […]

Vorankündigung: Sonderband 20: „Anschluss 1938“

Dieser Sammelband zeichnet erstmals umfassend die komplexe internationale Lage 1938 im Zusammenhang mit dem „Anschluß“ Österreichs nach, berücksichtigt die Reaktionen seiner Nachbarstaaten und die unmittelbaren Auswirkungen des „Anschlusses“ auf die österreichischen Juden. Mexiko war das einzige Land der Welt, das 1938 beim Völkerbund schriftlichen Protest gegen den „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich einbrachte. Doch […]

Konferenz zu Geschichtsdidaktik in Moskau

Am 25. und 26. Juni 2019 nahm Anna Steiner in Moskau an einer internationalen Konferenz zum Thema „Geschichte und moderne Gesellschaft. Perspektiven für die Entwicklung und Implementierung neuer Methoden für den schulischen Geschichtsunterricht“ teil. Es handelte sich um die zweite Konferenz der Russischen Akademie der Wissenschaften im Format „Mozgovoj šturm“ (Brainstorm). Historikerinnen und Historiker aus […]

CHIBOW: Teilnahme an Konferenz in Madrid

Im Rahmen der „Third Annual Memory Studies Association Conference“ in Madrid präsentierte Lukas Schretter – Dissertant im EU-geförderten Netzwerk „Children Born of War: Past. Present. Future“ – am 26. Juni 2019 die Ergebnisse seines dreijährigen Forschungsprojektes zu den Nachkommen britischer Soldaten und österreichischer Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg. Neben Lukas Schretter stellten auch weitere Mitglieder […]

Konferenz „The Left Alternative in the 20th century“

Von 26. bis 28. Juni 2018 fand in Moskau die vom Institu mitveranstaltete wissenschaftliche internationale Konferenz „The Left Alternative in the 20th century: Drama of ideas and personal stories“ statt. Nähere Informationen zur Konferenz können dem Programm (englisch/russisch, PDF) und dem Konferenzbericht von Julia Köstenberger (PDF) entnommen werden.

Hohe Auszeichnung für Stefan Karner

Am 3. Juni 2019 wurde dem Gründer und ehemaligem Leiter des Instituts, Stefan Karner, in der Aula der Alten Universität von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Steiermark verliehen. Schützenhöfer würdigte in seiner Laudatio die Verdienste Stefan Karners in der historischen Forschung, für das Land und die europäische Zeitgeschichte. […]

Das österreichische bzw. deutschsprachige Exil in Kanada

Flucht und Vertreibung von Österreich nach Kanada nach dem „Anschluss“ 1938 wurden bislang nur fragmentarisch untersucht; eine systematische und umfassende Erforschung des erzwungenen Exils in Kanada ist noch ausständig. In diesem Kontext wird darauf verwiesen, dass das Desiderat einer systematischen Untersuchung auf das gesamte deutschsprachige Exil in Kanada zutrifft. Grund dafür ist unter anderem, dass […]