Einträge von Dieter Bacher

CfP – Workshop zu „Lebensborn“

Das Projektteam zur Aufarbeitung der Geschichte des Lebensborn-Heimes Wienerwald (1938–1945) veranstaltet am 19. Jänner 2022 den Online-Workshop „Lebensborn: Nationalsozialistische Geburtenpolitik, Entbindungsheime und die ‚Eindeutschung‘ von Kindern aus den besetzten Gebieten“. Bewerbungen für diesen Workshop sind über den soeben veröffentlichten CfP möglich – Einreichungen sind bis zum 15. November 2021 möglich. Nähere Informationen dazu können dem […]

Hohe Auszeichnung für Manfred Wilke

Am 30. September 2021 erhielt BIK-Mitarbeiter Prof. Manfred Wilke, Berlin, aus den Händen des österreichischen Botschafters Peter Huber das ihm vom Bundespräsidenten verliehene Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, 1.Klasse. Prof. Stefan Karner würdigte in seiner Laudatio die besonderen Verdienste Wilkes für die Erforschung der österreichischen und mittel-osteuropäischen Zeitgeschichte. Dem Festakt wohnten Wilkes Frau Karin sowie […]

ÖRHK-Konferenz „Der Mensch im Krieg“

Am 22. September 2021 findet bei der Russischen Historischen Gesellschaft in Moskau im Rahmen der Österreichisch-Russischen Historikerkommission (ÖRHK) die Konferenz „Der Mensch im Krieg: Zum 80. Jahrestag des Beginns des ‚Großen‘ Vaterländischen Krieges“ statt. Nähere Informationen zur Konferenz können dem Programm (PDF) entnommen werden. Die Konferenz findet in hybrider Form statt. Sie kann per Stream […]

Boltzmann Leadership Award an Stelzl-Marx

Am 15. September 2021 verlieh die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) erstmals den „Boltzmann Leadership Award„. Mit dieser Auszeichnung werden Führungskräfte in Instituten der LBG für exzellentes Leadership und Förderung ihrer MitarbeiterInnen ausgezeichnet. Dieses Jahr ging eine der beiden verliehenen Auszeichnungen an die Leiterin des BIK, Barbara Stelzl-Marx. Wir gratulieren herzlich!

Konferenz zur „Road to Helsinki“

Am 9. September 2021 fand im Rahmen des FWF-Forschungsprojektes „Die Rolle der neutralen Staaten (Österreich, Schweden, Finnland, Schweiz) in der sowjetischen Außenpolitik, 1969–1975“ die Konferenz zum Thema „The Soviet Union and the Neutral States on the Road to the Helsinki Final Act 1975“ statt. WissenschaftlerInnen aus Österreich, Russland, Italien, Tschechien, Schweden, Finland, Polen und der […]

Neuerscheinung: Children Born of War

Sabine Lee – Heide Glaesmer – Barbara Stelzl-Marx (eds.) Children Born of War. Past. Present and Future Oxfordshire 2021 Hardback: ISBN 9780367190132, € 96,00 eBook: ISBN 9780429199851, € 29,59 372 S.   Zum Inhalt: This volume presents research from an international, interdisciplinary, and intersectoral research project in which 15 doctoral researchers explored a range of […]

Neuerscheinung: Sonderband 26

Manfred Wilke Die DDR als sowjetischer Satellitenstaat. Beiträge Graz – Wien 2021 ISBN 978-3-86331-605-1 264 S., € 24,00   Zum Inhalt: Die internationale Dimension der deutschen Teilung, deren Ursachen und Folgen sowie die Bedeutung der Spaltung der Welt insbesondere für die Ostdeutschen sind die Themen, denen sich Manfred Wilke mit stets neuen Fragestellungen nähert. Dabei […]

Tagung des Sotschi-Dialogs und der ÖRHK

Am  23. August 2021 fand im Rahmen einer Videokonferenz des internationalen Sotschi Dialoges Österreichs und Russlands in Kooperation mit der Österreichisch-Russischen Historikerkommission (ÖRHK) die Tagung „Kultur-historische Begegnungen Österreich-Russland“ statt. Nähere Informationen zur Veranstaltung können dem Programm (PDF) entnommen werden. Nähere Informationen zur Veranstaltung und dem Sotschi-Dialog können auch der Websites des Sotschi-Dialoges (Deutsch oder Russisch) […]

Info – Ausschreibung Simon-Wiesenthal-Preis

Der beim Parlament eingerichtete Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus schreibt 2021 zum ersten Mal den Simon-Wiesenthal-Preis aus. Der Preis soll das Andenken an den Architekten, Publizisten und Schriftsteller Simon Wiesenthal ehren, der Zeit seines Lebens unermüdlich gegen die Gleichgültigkeit gegenüber den Verbrechen des Nationalsozialismus gekämpft hat. Der Simon-Wiesenthal-Preis soll viele Menschen und […]

Ö1 Radiokolleg über „Kinder und Krieg“

Am Dienstag, dem 31. August 2021 sendet Ö1 in seiner Radioserie „Radiokolleg“ um 9:05 Uhr einen Beitrag zum Thema „Kinder und Krieg. Wenn Geschehenes ein Leben lang begleitet„. Barbara Stelzl-Marz und Lukas Schretter berichten in der Sendung über ihren Forschungen zu diesem Thema. Einen kurzen Einblick in das Thema gibt es auch am Tag zuvor, […]

Programmlinie „Kinder des Krieges“

Kriege prägen Kinder als Zeugen und Opfer von Gewalt in all ihren Lebensbereichen. Indirekt führen Kriege zu mangelnder Versorgung, fehlenden Ausbildungschancen und Beeinträchtigungen in sozialen und familiären Beziehungen. Besonders Kinder im Krieg, aber auch Kinder auf der Flucht vor Krieg sind extremen Belastungen ausgesetzt. Eigene Lebenserfahrungen begleiten als Folge von Kriegen geborene Kinder. Trotzdem stehen […]