Einträge von Dieter Bacher

Online-Vortrag und Diskussion zu CHIBOW

Am 2. Dezember 2020 hält Barbara Stelzl-Marx auf Einladung der NGO „Committee on Peace“ bei den Vereinten Nationen in Wien einen Online-Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Children born of War: An Invisible Generation“. Nähere Informationen zum Vortrag können der Einladung (PDF) entnommen werden. Nähere Informationen zu den Forschungen des Instituts zu „Children born of […]

Roundtable „Geschichte“ des Sotschi-Dialogs

Am  23. November 2020 findet im Rahmen einer Videokonferenz des internationalen Sotschi Dialoges Österreichs und Russlands die erste Online-Diskussion des Roundtables „Geschichte“ statt. Mehrere Mitglieder des Instituts nehmen an der Online-Veranstaltung teil. Nähere Informationen zur Veranstaltung und dem Sotschi-Dialog können der Websites des Sotschi-Dialoges (Deutsch oder Russisch) entnommen werden. Wenn Sie als Zuhörer an der […]

Buchpräsentation zu sowjetischen Kriegsgefangenen

Am 20. November 2020 wurde im Rahmen einer Online-Präsentation des DHI Moskau das Buch „Sowjetische Kriegsgefangene im System der Konzentrationslager“ vorgestellt. Die Präsentation fand im Rahmen der österreichisch-russischen Initiative „Sotschi-Dialog“ statt. An der Roundtable-Diskussion zum Buch haben neben den Autoren Reinhard Otto und Rolf Keller u. a. auch Stefan Karner teilgenommen. Nähere Informationen zur Präsentation […]

Konferenz „Hearing is Believing“

Von 26. bis 28. November 2020 findet die von Karin Moser organisierte Online-Konferenz „Hearing is Believing. Radio(-Programme) als strategisches Propagandainstrument“ statt. Die Tagung thematisiert die Rolle von Radioprogrammen für u. a. politische Propaganda und die dabei verwendeten Methoden. Nähere Informationen zu Programm, Anmeldung und Teilnahme können dem Programm (PDF) entnommen werden.

Zur Programmlinie „Weltkriege“

Die beiden Weltkriege bildeten tiefgreifende Zäsuren in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der Erste Weltkrieg 1914–1918 hatte zum Niedergang vormaliger Imperien und damit zu einer politischen sowie gesellschaftlichen Neuordnung im mittel-, ost- und südosteuropäischen Raum geführt. So eng der Zweite Weltkrieg 1939–1945 mit den Folgen des Ersten Weltkrieges verbunden ist, so stark unterschied er sich […]

Österreicher als Täter des NS-Regimes

Projekt „Wie hoch war der Anteil von Österreichern an den nationalsozialistischen Tätern?“ Dieses Projekt wird seit 2019 am Institut für Geschichte der Universität Graz in Kooperation mit den Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung durchgeführt. Die Projektleitung obliegt Barbara Stelzl-Marx, Kurt Bauer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projektes. Das Projekt wird vom Zukunftsfonds der Republik Österreich (Projekt-Nr. P19-3671) gefördert. […]

Interview – Drei Fragen an Anna Steiner

Im Rahmen der Online-Serie „Drei Fragen an…“ des Multilateralen Dialogs der Konrad Adenauer Stiftung gab Anna Steiner ein Interview zu den Forschungen und Arbeiten des Instituts. Das Interview kann über den Facebook-Account des Multilateralen Dialogs der Stiftung online abgerufen werden.

Neuerscheinung zum Russischen Bürgerkrieg

Hannes Leidinger Der Russische Bürgerkrieg 1917-1922 Stuttgart 2020 ISBN 978-3-15-011308-0 160 Seiten, € 14,95   Zum Buch: Die Herrschaft von Nikolaus II. endete mit der Februarrevolution 1917. Das Zarenreich ging unter. In den folgenden Machtkämpfen entfaltete sich erschreckende Gewalt, die alle Regionen und Gesellschaftsgruppen des Imperiums betraf. In der opferreichen Zeit der »Übergangswirren«, aus denen […]

Artikel von Dieter Bacher zu intelligence studies

Das internationale „Journal of Intelligence, Security and Public Affairs“ hat vor kurzem einen Beitrag von Dieter Bacher zu Erkenntnissen und Einschätzungen der britischen Nachrichtendienste zum Oktoberstreik 1950 in Österreich peer reviewed und publiziert. Eine open-access-Version des Artikels ist auf der Website des Journals abrufbar. In derselben Ausgabe ist auch ein Artikel zur Konzeption einer „European […]

Neuerscheinung: The Red Army in Austria

Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx (eds.) The Red Army in Austria. The Soviet Occupation, 1945-1955 Lanham – Boulder – New York – Toronto – Plymouth 2020 ISBN 978-1-7936-2658-5 (Hardback, $ 95,00, £ 65,00) ISBN 978-1-7936-2659-2 (E-Book, $ 90,00, £ 60,00) 294 S.   Zum Inhalt: Am 29. März 1945 überschritt die Rote Armee die Grenze […]

Projekt zum Lebensborn-Heim Wienerwald

Die nationalsozialistische Rassenpolitik beschränkte sich nicht auf die Vernichtung „unwerten“ Lebens, sondern umfasste auch die Förderung „erbgesunden“ Nachwuchses. Eine zentrale Rolle spielte der 1935 gegründete Lebensborn e.V.. Mit dem Ziel, auf Grundlage der NS-Rassenhygiene und Gesundheitsideologie die Geburtenziffer „arischer“ Kinder zu erhöhen, unterhielt der Verein Entbindungsanstalten im „Deutschen Reich“ und den besetzten Gebieten. Das Ludwig […]

Festvortrag „Die Steiermark 1945“

Am 19. Oktober 2020 hielt Barbara Stelzl-Marx im Rahmen des Festaktes des Landes Steiermark in Erinnerung an die 1. Regierungssitzung am 20. Mai 1945 in der Grazer Burg einen Festvortrag zum Thema „Die Steiermark 1945: Kriegsende und Neubeginn“. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung können der Pressaussendung des Landes Steiermark entnommen werden. Eine Aufzeichnung des Festaktes […]