Einträge von Dieter Bacher

Zur Programmlinie „Weltkriege“

Die beiden Weltkriege bildeten tiefgreifende Zäsuren in der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der Erste Weltkrieg 1914–1918 hatte zum Niedergang vormaliger Imperien und damit zu einer politischen sowie gesellschaftlichen Neuordnung im mittel-, ost- und südosteuropäischen Raum geführt. So eng der Zweite Weltkrieg 1939–1945 mit den Folgen des Ersten Weltkrieges verbunden ist, so stark unterschied er sich […]

Österreicher in der 10th Mountain Division

„My job will be rock climbing …“ Digitale Kurzbiografien und Datenbank zu Exilösterreichern in der 10. US-Gebirgsdivision des Zweiten Weltkriegs Die sogenannte 10th Mountain Division war im Zweiten Weltkrieg nicht nur der einzige auf Gebirgskampf und Wintereinsatz spezialisierte Großverband der US-Landstreitkräfte. Diese inmitten des Kriegs hastig neu gegründete und semi-elitäre sowie militärisch gegen Kriegsende erfolgreich […]

Pressekonferenz zu TV-Dokumentation

Stefan Karner nimmt am 6. Dezember 2021 an einer Pressekonferenz des Sotschi-Dialogs anlässlich der Premiere der TV-Dokumentation „Befreier. Vergessene Lager der „Ostmark“ im russischen Fernsehen teil. Neben Karner sprechen bei der Pressekonferenz u.a. der österreichische Botschafter Almhofer, der russische Botschafter Ljubinski, Prof. Tschubarjan und die Tochter des ehemaligen Sowjetmarschalls Konjew.

Ö1 Science Arena mit Peter Ruggenthaler

Am 17. November 2021 fand in Wien im Rahmen der Ö1-Sendereihe „Science Arena“ eine Diskussion mit Peter Ruggenthaler zum Thema „Kalter Krieg reloaded? Abschied vom Antikommunismus?“ statt. Die Aufzeichnung der Sendung wird am 24. November 2021 um 21:00 Uhr im Rahmen des „Salzburger Nachtstudios“ gesendet.

Buchpräsentation „Österreich-Polen“

Am 3. November 2021 wurde im Meerscheinschlössl in Graz das Buch „Österreich – Polen. Stationen gemeinsamer Geschichte im 20. Jahrhundert“ präsentiert. Das Institut konnte, unter anderen, neben Landesrat Mag. Christopher Drexler auch den Vizerektor der Karl Franzens Universität Dr. Peter Riedler, die polnische Botschafterin Jolanta Róża Kozłowska, den polnischen Honorarkonsul Kommerzialrat Manfred Kainz und den […]

Workshop zu „Lebensborn“

Das Projektteam zur Aufarbeitung der Geschichte des Lebensborn-Heimes Wienerwald (1938–1945) veranstaltet am 19. Jänner 2022 den Online-Workshop „Lebensborn: Nationalsozialistische Geburtenpolitik, Entbindungsheime und die ‚Eindeutschung‘ von Kindern aus den besetzten Gebieten“. Foto (Ausschnitt): Lebensborn-Heim Wienerwald, 1943. Helga S., Wien.

Hohe Auszeichnung für Manfred Wilke

Am 30. September 2021 erhielt BIK-Mitarbeiter Prof. Manfred Wilke, Berlin, aus den Händen des österreichischen Botschafters Peter Huber das ihm vom Bundespräsidenten verliehene Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, 1.Klasse. Prof. Stefan Karner würdigte in seiner Laudatio die besonderen Verdienste Wilkes für die Erforschung der österreichischen und mittel-osteuropäischen Zeitgeschichte. Dem Festakt wohnten Wilkes Frau Karin sowie […]

ÖRHK-Konferenz „Der Mensch im Krieg“

Am 22. September 2021 findet bei der Russischen Historischen Gesellschaft in Moskau im Rahmen der Österreichisch-Russischen Historikerkommission (ÖRHK) die Konferenz „Der Mensch im Krieg: Zum 80. Jahrestag des Beginns des ‚Großen‘ Vaterländischen Krieges“ statt. Nähere Informationen zur Konferenz können dem Programm (PDF) entnommen werden. Die Konferenz findet in hybrider Form statt. Sie kann per Stream […]

Boltzmann Leadership Award an Stelzl-Marx

Am 15. September 2021 verlieh die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) erstmals den „Boltzmann Leadership Award„. Mit dieser Auszeichnung werden Führungskräfte in Instituten der LBG für exzellentes Leadership und Förderung ihrer MitarbeiterInnen ausgezeichnet. Dieses Jahr ging eine der beiden verliehenen Auszeichnungen an die Leiterin des BIK, Barbara Stelzl-Marx. Wir gratulieren herzlich!

Konferenz zur „Road to Helsinki“

Am 9. September 2021 fand im Rahmen des FWF-Forschungsprojektes „Die Rolle der neutralen Staaten (Österreich, Schweden, Finnland, Schweiz) in der sowjetischen Außenpolitik, 1969–1975“ die Konferenz zum Thema „The Soviet Union and the Neutral States on the Road to the Helsinki Final Act 1975“ statt. WissenschaftlerInnen aus Österreich, Russland, Italien, Tschechien, Schweden, Finland, Polen und der […]