Beiträge des Instituts am „Zeitgeschichtetag“

Von 9. bis 11. Juni fand an der Karl-Franzens-Universität Graz der Österreichische Zeitgeschichtetag 2016 statt.

Das Institut war mit einer Vielzahl an Beiträgen und Themen vertreten.

Den Anfang machten am Freitag um 9:00 Uhr Beiträge von Dieter Bacher und Sabine Nachbaur zu den Nachrichtendienst-Forschungen des Instituts im gemeinsam mit ACIPSS zusammengestellten Panel „ÖsterreicherInnen und Österreich im nachrichtendienstlichen Geschehen in den 1940er und 1950er Jahren“.

Am Freitag Abend um 18:00 Uhr sprachen Barbara Stelzl-Marx zu „Besatzungskindern“ und Lukas Schretter zu „War brides“ im Panel „Nach/Krieg“.

Und am Samstag fand um 9:00 Uhr am „open space“ eine Präsentation des „Hauses der Geschichte in Niederösterreich“ mit Philipp Lesiak statt.

Weitere Informationen und das Programm können der Homepage des Zeitgeschichtetages entnommen werden.