Buchpräsentation „Migration“ in Graz

Am 25. November 2019 wird an der Universität Graz das Buch „Migration. Flucht – Vertreibung – Integration“ präsentiert.

Zeit: Montag, 25. November 2019 | 15:00 Uhr
Ort: Universität Graz, Zentrum für Weiterbildung | Harrachgasse 23, 8010 Graz, SR 38.21

Der Eintritt ist frei.

Programm:

Begrüßung und Einleitung
Univ.-Prof. Dr. Barbara Stelzl-Marx (Universität Graz, LBI für Kriegsfolgenforschung, Herausgeberin)
MR Dr. Wilhelm Sandrisser (Bundesministerium für Inneres)
Dr. Wolfgang Hölzl (Leykam Verlag)

Zum Thema und Einblicke ins Buch
Univ.-Prof. Dr. Annette Sprung (Universität Graz)
Mag. Dieter Bacher (LBI für Kriegsfolgenforschung, Autor)
PD Dr. Andrea Strutz (LBI für Kriegsfolgenforschung, Autorin)

Diskussion

Nähere Informationen können auch dem Programm (PDF) entnommen werden.

Zum Buch
Migration ist im öffentlichen Diskurs allgegenwärtig. Wie kaum ein anderes Thema berühren es und die nachfolgenden Fragen der Integration von Migranten die Grundwerte unserer Zivilisation, greifen tief in persönliche Lebensumstände der Menschen ein, ja spalten Gesellschaften. Verunsicherung und Ängste können meist nur diffus artikuliert werden, sind aber latent vorhanden. Die europäische Politik reagiert darauf, wenn auch verzögert, unterschiedlich: Mit Grenzsperren, Quotenregelungen, Ausweisungen, Abschiebungen, dem Aufbau von Sammelzentren in Nordafrika oder der Unterstützung von Transitstaaten wie der Türkei. Auch Gesellschaft und Politik in Österreich sind gefragt. Täglich. Bedingt kann dabei auf Erfahrungen nach den Konflikten seit 1945 in Europa zurückgegriffen werden: Ungarn, Tschechoslowakei, Polen, Jugoslawien. Das Buch analysiert wesentliche Aspekte der Thematik sowohl im historischen als auch aktuellen Diskurs.