(Online:) Ukraine-Podiumsdiskussion mit BIK-Leiterin Barbara Stelzl-Marx

Der Angriff der Russischen Föderation auf die Ukraine wirft Fragen nach Ursachen und Folgen dieses Krieges auf, die in ihrer historischen, kulturellen und sozialpolitischen Dimension diskutiert werden sollen. Im Rahmen des HuK-Forums zum Krieg in der Ukraine, einer Kooperationsveranstaltung des Forschungsnetzwerks „Heterogenität und Kohäsion“ der Uni Graz, ist BIK-Leiterin Prof. Barbara Stelzl-Marx am Dienstag, 22. März um 18 Uhr zu einem Online-Podiumsgespräch geladen:

Florian Bieber, Zentrum für Südosteuropastudien, Sprecher des PBB „Dimensionen der Europäisierung“
Miriam Finkelstein, Institut für Slawistik
Barbara Stelzl-Marx, Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung, Institut für Geschichte
Olaf Terpitz, Centrum für Jüdische Studien

Moderation:
Katharina Scherke, Institut für Soziologie, Sprecherin des Forschungsnetzwerks „Heterogenität und Kohäsion“
Dagmar Gramshammer-Hohl, Institut für Slawistik

Infos & Anmeldung
DI, 22. März, 18 Uhr
Anmeldung unter anna.kainradl@uni-graz.at, der Link wird Ihnen dann rechtzeitig zugesendet