Diskussion mit Peter Ruggenthaler u.a.: Was heißt Krieg in der Ukraine?

Am Dienstag, den 15. März um 18 Uhr steht im Volkskundemuseum Graz folgende Frage im Raum: Was heißt Krieg in der Ukraine? – An diesem von Christian Weniger moderierten Gespräch zur politischen Genese, zu historischen Wurzeln sowie institutionellen und persönlichen Verantwortungen werden der stellvertretende Leiter des BIK,  Doz. Dr. Peter Ruggenthaler mit dem ukrainischen Honorarkonsul Fritz Möstl, Margarethe Makovec und Anton Lederer (rotor/Office Ukraine) und dem momentan sehr gefragten und herausgeforderten Journalisten Christian Wehrschütz (angefragt) teilnehmen. Von Seiten der Veranstalterinnen Volkskundemuseum, Kunsthaus Graz und Universalmuseum Joanneum heißt es dazu: „Für das Verständnis der aktuellen Lage in der Ukraine und der Geflüchteten vor Ort ist es momentan wesentlich, Wissen zu notwendiger Hilfe zu vermitteln und Hintergründe zur Genese des Konflikts nachzufragen. Im Gespräch mit verschiedenen Expert*innen richten wir den Blick auf die Gegenwart, die Vergangenheit und auf mögliche Instrumente der Unterstützung.“

Infos & Anmeldung
DI, 15. März, 18 Uhr
Heimatsaal im Volkskundemuseum am Paulustor, Paulustorgasse 11-13a, Graz
Veranstaltungslink