Webinar „Cold War and Soviet Army in Austria“

Am 4. Mai 2021 fand das Online-Webinar „The Cold War and the Soviet Army in Austria, 1945-1955“ statt. Das Webinar wurde vom Davis Center for Cold War Studies der Harvard University in Kooperation mit dem Institut veranstaltet.

Die Aufzeichnung des Webinars kann auf Youtube angesehen werden.

Das Programm:

Moderator:

Mark Kramer, Harvard University

Event speakers:

Barbara Stelzl-Marx, L. B. Institute for Research on Consequences of War, University of Graz
Stefan Karner, L. B. Institute for Research on Consequences of War, University of Graz
Walter Iber, University of Graz
Vladimir Pechatnov, Moscow State Institute of International Relations

Information zur Veranstaltung:

Drawing on archival sources and memoirs from Russia and Austria, the speakers will review many aspects of the Soviet occupation of Austria from 1945 to 1955.  Among the topics covered are the role of Soviet state security organs, the role of East-West espionage, Soviet occupation policies, the withdrawal of troops in 1955, and numerous features of social life, including sexual abuse of Austrian women by Soviet soldiers, arrests of Austrian citizens, mass deportations, and economic exploitation.

Das Buch zum Thema:

Stefan Karner – Barbara Stelzl-Marx (eds.)
The Red Army in Austria. The Soviet Occupation, 1945-1955
Lanham – Boulder – New York – Toronto – Plymouth 2020
ISBN 978-1-7936-2658-5 (Hardback, $ 95,00, £ 65,00)
ISBN 978-1-7936-2659-2 (E-Book, $ 90,00, £ 60,00)
294 S.

Zum Inhalt des Buches:

Am 29. März 1945 überschritt die Rote Armee die Grenze zwischen Ungarn und Österreich. Damit begann die Befreiung Österreichs vom Nationalsozialismus und die Besetzung durch die Alliierten. Auf einer umfangreichen Quellenbasis aus russischen und österreichischen Archiven bietet das Buch einen unmittelbaren Einblick in die sowjetische Besatzung Österreichs von 1945 bis 1955. Die Beiträge reichen von der Tätigkeit sowjetischer Nachrichtendienste und Verhaftungen von Zivilisten in Österreich, über die sowjetische Besatzungspolitik bis hin zum Alltagsleben und dem Schicksal von Besatzungskindern.

Nähere Informationen zum Buch können auch der Website von Rowman & Littlefield entnommen werden. Nähere Informationen zum Buch finden Sie auch hier.