Salongespräch: „Die KPÖ in Graz – Was steckt dahinter?“

Die historische Übernahme des Bürgermeisteramts durch KPÖ in Graz rückte die Geschichte des Kommunismus in Österreich ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Nach einer vom Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung gestalteten Seminarreihe auf der Urania Graz war BIK-Leiterin Univ.-Prof. Barbara Stelzl-Marx nun im Bildungshaus St. Martin zum online gestreamten „Salongespräch“ zu Gast. Mit Direktorin Anna Thaller sprach Sie über die Geschichte des Kommunismus und warf dabei einen regionalspezifischen und differenzierten Blick auf die KPÖ in Graz, deren Erdrutschsieg bei der letzten Wahl auch international Aufmerksamkeit erregt hat: In Graz habe sich, so Stelzl-Marx, eine sozial glaubwürdige und teils bürgerlich anschlussfähige Ausprägung des Kommunismus etabliert, wobei vielfach Politik mit Sozialarbeit verwechselt werde. Wesentlich ist in diesem Zusammenhang auch die Frage, wie kommunistisch die KPÖ in Graz tatsächlich ist und vor allem auch, wie sie mit der kommunistischen Vergangenheit umgeht. Hier kann man gespannt bleiben, ob und wie künftig klar Stellung zu heiklen Themen bezogen wird.

Hier auf Youtube kann man das Gespräch nachsehen