Tafel zum Lager Liebenau beschädigt

Am 3. Juni 2021 wurden an der auf dem Areal des ehemaligen Lager Liebenau im Herbst 2020 aufgestellte Gedenktafel Beschädigungen entdeckt. Offenbar wurde die Verglasung der Tafel auf einer Seite mutwillig mit einem harten Gegenstand beschädigt. Im Zuge der Tat wurde offensichtlich auch die in der Nähe verlegte Stolperschwelle für die Opfer des Lagers beschädigt. Ermittlungen sind im Gange.

Kulturstadtrat Günter Riegler verurteilte die Tat aufs schärfste, und Institutsleiterin Barbara Stelzl-Marx betonte, das dies ein deutliches Zeichen für die Notwendigkeit eines offenen und nachhaltigen Diskurses zur NS-Geschichte dieses Areals sei.

Weitere Berichte zum Thema:

Zweiter Bericht auf meinbezirk.at vom 9.6.2021

Bericht der Ludwig Boltzmann Gesellschaft vom 9.6.2021

Bericht der „Kleinen Zeitung“ vom 9.6.2021

Bericht der „Wiener Zeitung“ vom 8.6.2021

Bericht auf orf.at vom 8.6.2021

Bericht auf meinbezirk.at vom 8.6.2021